Spielerisch Kompetenz entwickeln (Gastbeitrag)

Spielerisch Kompetenz entwickeln

Vorwort von Andreas Mollet

Genauso wie das Kompetenzmanagement neue Wege gehen muss, um sich den aktuellen und zukünftigen Anforderungen und Herausforderungen zu stellen, so muss auch die Kompetenzentwicklung am Puls der Aktualität agieren. Vielen Dank liebe Sarah-Lisa für den spannenden Gastbeitrag. (Falls Du auch Lust hast, einen Beitrag zu schreiben, melde Dich bitte jederzeit.)

Kompetenzen treffen auf Lego® Serious Play®

Ich hatte das grosse Glück Andreas Mollet schon 2-mal bei einem Workshop erleben zu dürfen.

Die Art und Weise, wie er zukünftigen Fähigkeiten und Kompetenzen auf den Grund geht, ist innovativ und richtungsweisend. Kompetenz-Management einmal anders gedacht.

Wenn wir über Kompetenz-Management reden, dann reden wir darüber, Kompetenzen zu beschreiben, sichtbar zu machen. Kompetenzen sollen passend zum Mitarbeitenden, sowie zur Firma, nutzbar gemacht und / oder entwickelt werden.

Als Team- und Einzelcoach nutze ich gerade bei Fragestellungen zu Fähigkeiten und Kompetenzen die Lego® Serious Play® Methode.

Lego® Serious Play® nutzt die starke Hand-Gehirn-Verbindung. Somit bleibt Erlebtes länger im Gedächtnis und die erbauten Ergebnisse können länger abgerufen werden.

Aber wie genau funktioniert das nun im Zusammenhang mit Kompetenzen?

Als Unternehmen ist es wichtig zu wissen, welche Kompetenzen in Zukunft benötigt werden, welche Kompetenzen bereits im Unternehmen vorhanden sind und welche ggfs. noch hinzugefügt werden müssen.

Immer mehr meiner Workshops drehen sich um die Frage der Kompetenzen, Fähigkeiten und Werte im Team und Unternehmen. Die Mitarbeiter*innen und Führungskräfte möchten das Vertrauen ineinander fördern und sich besser kennenlernen. Denn auch viele persönliche Kompetenzen können grossen Einfluss auf das Team und Unternehmen haben.

Daher bauen wir in meinen Workshops immer wieder die Fähigkeiten und Stärken von uns selbst. Wir stellen uns in einem bisher ungesehenen Licht vor und zeigen Kolleg*innen, was wir an ihnen schätzen und welche Fähigkeiten und Stärken wir bei ihnen erkannt haben.

Durch die offene und wertschätzende Kommunikation die Lego® Serious Play® beinhaltet, werden Diskussionen angeregt und bisher ungesehenes Potenzial der Mitarbeiter*innen sichtbar gemacht.

Ein kleines Beispiel

Eine Mitarbeiterin verrät im Lego® Serious Play® Prozess, dass sie neben dem Job ehrenamtlich in einem Verein tätig ist, und immer wieder schwierige Verhandlungen führt um die besten Konditionen für den Verein herauszuhandeln. Bisher hatte diese Mitarbeiterin aber nie die Möglichkeit diese Fähigkeit auch im Beruf einzusetzen, es wusste schliesslich niemand.

oder

Ein Kollege erzählt, dass er zu Hause die ganze Planung übernimmt, die Kinder und den Haushalt organisiert. Bisher konnte er sein Organisationstalent noch nicht im Unternehmen einsetzen, da er lediglich für die praktische Umsetzung von Projekten eingeplant war.

Diese Modelle wurden alle schon einmal von Teilnehmenden gebaut und haben für den ein oder anderen AHA-Moment gesorgt.

In einem Workshop in dem Lego® Serious Play® zum Einsatz kommt, geht es aber nicht nur um persönliche Kompetenzen und Stärken und darum Vertrauen aufzubauen. Es geht auch um einen aktiven Austausch von Meinungen und Ideen. Es geht darum, gemeinsam einen Lösungsweg zu finden.

Wir können die unterschiedlichsten Fragen zur Weiterentwicklung des Teams oder des Unternehmens stellen?

  • Vor welchen Herausforderungen stehen wir?
  • Welche Werte wollen wir leben?
  • Welche Kompetenzen und Stärken brauchen wir in unserem Team, unserem Unternehmen?
  • Welche Rollen sind notwendig?
  • Was sind unsere gemeinsamen Ziele?

Jeder Teilnehmender bringt sich, die eigene Meinung und Lösungsvorschläge mit ein.

In einem weiteren Schritt können alle individuellen Modelle zu einem gemeinsamen Modell zusammengeführt werden. Jede Meinung hat Platz am Lego-Tisch. Alle werden gehört und es wird ein gemeinsamer Konsens gefunden. Das Fördert die Kreativität, das gemeinsame Verständnis und die Nachhaltigkeit der Lösung.

Sie sehen also, Lego® Serious Play® bietet unglaublich viele Möglichkeiten, um das eigene Team und Unternehmen weiterzuentwickeln. Wir können Kompetenzen, Stärken und Werte ans Licht holen und ergründen, gemeinsame Visionen und Ziel formen.

 


Photo by Vlad Hilitanu on Unsplash

Sarah-Lisa Rothmann unterstützt Euch mit individuellem Coaching, Teamcoaching, Teambuilding-Workshops, aber auch bei der Gestaltung Eurer gemeinsamen Vision und Euren Zielen. Als besondere Methode um all diese Themen zu bearbeiten, nutzt sie gerne Lego® Serious Play®. Im September 2021 hat sie eine Fortbildung zum SERIOUSWORK certified facilitator of Lego® Serious Play® besucht und ist seither begeisterte Nutzerin.

Alle Beiträge von Sarah-Lisa Rothmann

 

Persönlicher Kontakt?

Sind Sie Networker und mögen es persönlich? Dann vernetzen Sie sich mit Andreas Mollet auf:

Folgen Sie uns!

Und verpassen Sie keine aktuellen News, Publikationen und Events. Sie finden uns auf:

Erfahren Sie mehr über uns

Methoden • Lösungen • Ideen • Projekte: inolution.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar